Ambulante Operationen

Warum sollten notwendige Operationen ambulant durchgeführt werden? Mit den heutigen modernen Operationsverfahren und einer Narkose mit kurzwirksamen Narkotika oder der Regionalanästhesie sind die Belastungen durch den Eingriff für die Patientin deutlich zurückgegangen.


Mit der Einführung der Elektrochirurgie wird erheblich Operationszeit eingespart und so das innere Milieu des Körpers geschont. Die postoperative Erholungsphase ist viel kürzer als früher. Kleinere Wunden heilen schneller. Die lange Wartezeit auf einen OP-Termin im Krankenhaus entfällt - so wird die psychische Belastung auf ein Mindestmaß reduziert.

Sie kommen am Tag der Operation in die Operationsambulanz und bleiben im Anschluss daran für kurze Zeit zur Beobachtung. So reißen wir Sie nicht aus ihrem Alltag und ihrer Familie sondern sorgen dafür, dass sie noch am gleichen Tag wieder zu Hause sind.

Da wir unsere Eingriffe und eventuell erforderliche Nachbetreuungen selbst durchführen, werden sie kontinuierlich nur durch uns betreut. Dies ist für die Qualität des Eingriffes und den Ablauf von wichtiger Bedeutung

Das Spektrum umfasst z.B. :

Ausschabungen der Gebärmutter z.B. zur Therapie von Blutungsstörungen
Elektro-Konisation (LEEP) bei V.a. Gebärmutterhalskrebs/Dysplasien Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) 
Brustoperationen
Vulva-Op (z.B.Schamlippenkorrekturen, Hymenalsaumkorrekturen)
Condylomentfernung
Entfernung von verdächtigen Hautveränderungen u.a.