Schwangerschaftskonfliktberatung

Es kommt jedes Jahr in Deutschland zu über 100.000 Schwangerschaftsabbrüchen. Dies ist sicher eine schockierende Zahl, zeigt jedoch, dass eine ungewollte Schwangerschaft ein Problem ist, mit dem man sich auseinander setzen muss.

Schwangerschaften werden aus den unterschiedlichsten Gründen abgebrochen. Die Gründe sind vielschichtig und beziehen sich häufig auf finanzielle Lebensumstände, Partnersituation, Überlastung, Ängste und andere Dinge.

Dies gab es zu jeder Zeit und ist bereits in den vergangenen Jahrhunderten dokumentiert worden. Dieser Realität hat das Bundesverfassungsgericht Rechnung getragen und 1993 eine Fristenlösung (12 Wochen nach Empfängnis) beschlossen.

Voraussetzung ist die Pflicht zur sog. Schwangerschaftskonfliktberatung, die wenigstens 3 Tage vor einem geplanten Schwangerschafts-abbruch durchgeführt werden muss. Dies soll die Entscheidung reifen lassen.

Die Beratung durch speziell geschulte Ärzte und in staatlichen Beratungsstellen soll der betroffenen Frau bei ihrer Entscheidung helfen. So werden z.B. Lösungen in finanzieller Hinsicht erörtert und bei Bedarf andere Konflikte z.B. aus dem privaten Bereich besprochen. Dabei wird selbstverständlich die individuelle Entscheidung der betroffenen Frau respektiert.

Unsere Praxis ist von der Bezirksregierung Hannover als Schwangerschafts-konfliktberatungsstelle anerkannt.